Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Rufen Sie uns an: +49 671 795-0 oder mailen Sie uns: info(at)beinbrech-360.de

Dachlatten mit bisher ungekannter Präzision

Dachlatten mit bisher ungekannter Präzision

29.03.17

Das EGGER Sägewerk in Brilon bietet neuerdings Dachlatten mit besonderer Präzision an, die maschinell überprüft und sortiert wurden. Denn für die Tragfähigkeit der Latten ist neben der Größe von Ästen auch deren Lage und Verlauf ausschlaggebend. Auch die Rohdichte nimmt wesentlichen Einfluss auf die Festigkeit.

Im EGGER Sägewerk werden Dachlatten neuerdings mithilfe modernster Technik durchleuchtet: Das System „Viscan“ misst die Schwingungsfrequenz der Dachlatten und errechnet durch die Rohdichte das Elastizitätsmodul. Im nächsten Schritt scannt „Goldeneye“ mithilfe von Laser- und Röntgen-Technologie das „Innere" und errechnet die Biegefestigkeit des Holzes. Anschließend wird jede Latte zusätzlich visuell beurteilt. Alle Dachlatten, die nicht der gewünschten Festigkeit entsprechen, werden konsequent aussortiert. EGGER will so zu mehr Sicherheit auf dem Dach beitragen.

Diese Argumente sprechen für den Einsatz der EGGER Dachlatte:

  • Beim Einsatz der EGGER Dachlatte werden die Vorschriften der BG BAU eingehalten (C344 BG BAU).
  • EGGER Dachlatten tragen die verpflichtende rote Stirnseite. 
  • Dachlatten müssen bereits seit 2012 verpflichtend eine CE Kennzeichnung haben (ED Bauproduktenverordnung). Das 0-Zeichen ist seit 2016 nicht mehr gültig.
  • Jedem Dachlattenpaket liegt ein Begleitdokument bei, das auf der Baustelle mitzuführen ist.
  • Die EGGER Dachlatte ist jetzt auch im Format 40 x 80 mm CE-gekennzeichnet.
  • Maschinell sortierte Dachlatten garantieren eine Rohdichte von mindestens 350 Kilogramm pro Kubikmeter. Somit entfällt die Nachweispflicht für Nagelverbindungen.
  • EGGER Dachlatten garantieren Durchtrittsicherheit und entsprechen den Anforderungen der Verbändevereinbarung.
  • Das Holz für die EGGER Dachlatten stammt aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung (FSC-Siegel).

 

Technische Infos:

EGGER Dachlatten sind technisch getrocknet (16 Prozent plus/minus 2 Prozent), sägerau, nach EN 14081-1 sortiert und gebündelt. Sie sind beim Holz- und Baustoffzentrum Beinbrech in folgenden Stärken, Längen und Festigkeitsklassen erhältlich:

  • 30 x 50 mm, 4000 bis 5000 mm lang, Festigkeitsklasse C27M;
  • 40 x 60 mm, 4000 bis 5000 mm lang, Festigkeitsklasse C24 M;
  • 40 x 80 mm, 4000 bis 5000 mm lang, Festigkeitsklasse C24 M.

 

Weitere Infos im Internet unter www.egger.com/dachlatte oder bei Ihren Holzbau-Experten im Hause Beinbrech.

teilen
gefällt mir

Infobox

EGGER Dachlatten sind technisch getrocknet (16 Prozent plus/minus 2 Prozent), sägerau, nach EN 14081-1 sortiert und gebündelt. Sie sind beim Holz- und Baustoffzentrum Beinbrech in folgenden Stärken, Längen und Festigkeitsklassen erhältlich:

• 30 x 50 mm, 4000 bis 5000 mm lang, Festigkeitsklasse C27M

• 40 x 60 mm, 4000 bis 5000 mm lang, Festigkeitsklasse C24 M

• 40 x 80 mm, 4000 bis 5000 mm lang, Festigkeitsklasse C24 M

Ihr Ansprechpartner

Thorsten Decker
Verkaufsleiter  Holz konstruktiv
Tel.: +49 671 795-201
Fax: +49 671 795-913
E-Mail Kontakt